Panorama

Montag, 24. Oktober 2016

CETA: Asterix ist Wallone!

wallonie
Wir befinden uns im Jahre 2016 n.Chr. Ganz Europa ist vom Raubtierkapitalismus besetzt...
Ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Wallonen bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die EU-Funktionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Brüssel, Straßburg und Berlin liegen...

Samstag, 16. April 2016

Nach tödlicher Beleidigung: Böhmermann gefasst und an Türkei ausgeliefert!

boehmermann-auf-der-Flucht

Der seit Tagen untergetauchte deutsche Kabarettist Jan Böhmermann konnte heute in den frühen Morgenstunden durch den Zugriff eines SEK Einsatzkommandos gefasst werden, es kam zu keinen Verletzten.
Dem Medienmann wird vorgeworfen, den türkischen Staatspräsidenten Erdogan durch ein sogenanntes "Schmähgedicht" tödlich beleidigt zu haben.
"Schmähgedichte" sind tückische Waffen, die in der Hand gewissenloser Fanatiker eine schwere Gefahr für staatliche Würdenträger weltweit darstellen.

Nach Presseberichten konnte das türkische Staatsoberhaupt die Intensivstation mittlerweile verlassen und soll sich auf dem Wege der Besserung befinden.

Böhmermann, der sich offenbar im Umfeld einer deutschen Medienanstalt radikalisiert hat, soll sich nach Geheimdiensterkenntnissen u.a. auch im berüchtigten Brüsseler Viertel Molenbeek aufgehalten haben, vermutlich zum Zweck der Beschaffung von illegalen Schmähgedichten.

Im Rahmen der neuen Gesetze zur Verbesserung der Terrorismusbekämpfung konnte Böhmermann bereits heute vormittag in einem sogenannten "beschleunigten Verfahren" ausgebürgert und sogleich in die Türkei ausgeliefert werden.

In Regierungskreisen zeigte man sich erfreut über die neue deutsche Effizienz in der Gefahrenabwehr.
"Die belgischen Behörden hätten sich hier einiges abschauen können", so die Erläuterung des stellvertretenden Regierungssprechers Willem Zwoh.

Dienstag, 26. Januar 2016

Zahlreiche UFO-Landungen in Deutschland - die Presse schweigt!

ufos

Wie jetzt bekannt wurde, ist es in den vergangenen Wochen und Monaten zu vielfachen dokumentierten UFO-Landungen, sogenannten RUFOLS (Recorded Ufo Landings) in Deutschland gekommen, die systematisch von Presse sowie Behörden verschleiert werden.

Im Schatten einer von außen angeheizten Debatte um eine angebliche "Flüchtlingsinvasion", habe eine gespenstische, massenhafte Einwanderung außerirdischer Lebensformen stattgefunden.
Nach den Erkenntnissen von Dr. Lutger Hartlaub, Leiter des Instituts für paranormale Erscheinungen, Berlin, seien auch die aktuellen rätselhaften Entführungen junger Mädchen durch angeblich Unbekannte auf die nicht näher spezifizierbaren Aktivitäten dieser unheimlichen Besucher zurückzuführen.

Der Wissenschaftler spricht hierbei von einem "infamen Schweigekartell unserer Medien", das zur Zeit lediglich von entschlossenen Politikern wie dem russischen Außenminister Lawrow durchbrochen werde, der heute im heimischen Staatsfernsehen die Entführung und Mißhandlung des russlanddeutschen Mädchens Lisa anprangerte.

Nach Dr. Hartlaub bestehe schon seit langem ein "scheußlicher Pakt" von Regierungsstellen und Presse, unter welchem die "systematische Besiedlung Deutschlands durch extraterrestrische Lebensformen planmäßig verschwiegen" werde.

Der mutige Forscher berichtet von sogenannten "No-Go-Areas", "das sind Städte mit absurden Namen wie Castrop-Rauxel oder Linsengericht", die nach seinen Recherchen in Wirklichkeit kein Mensch kenne, weil sie tatsächlich geheime Alien-Stützpunkte seien.

Der bayerische Ministerpräsident Seehofer vermutet nach aktuellen russischen Agenturberichten sogar, daß sich innerhalb der bundesdeutschen Regierungskoalition "mindestens zwei bis drei Aliens befinden müssten".
Traurig, daß es so weit kommen konnte, daß sich deutsche Bürger in den Auslandsmedien über ihre tatsächliche Lage informieren müssen.

Freitag, 8. Januar 2016

Schutz vor sexuellen Übergriffen: Stadt Köln verteilt kostenlose "Armlängen" an Frauen

abstandshalter-Koeln

Nach den bereits in den Medien ausgiebig diskutierten massenhaften sexuellen Übergriffen gegen Frauen in Köln während der Silvesternacht, hat sich Kölns OB Henriette Reker heute mit Polizeipräsident Wolfgang Albers und Wolfgang Wurm von der Bundespolizei getroffen, um konkrete Maßnahmen zu erörtern.

Völlig zu Recht appellierte die Oberbürgermeisterin an alle Frauen, mindestens "eine Armlänge" Sicherheitsabstand zu Fremden einzuhalten, um unerwünschte Übergriffe weitgehend auszuschließen.

Diese Sicherheitsarmlänge beträgt genau 85,7 cm und wurde offenbar von vielen betroffenen Frauen nicht exakt eingehalten.
Um Frauen in Zukunft besser zu schützen, hat die Stadt Köln nun damit begonnen, auf Armlänge genormte Abstandshalter nebst Bedienungsanleitung kostenlos zu verteilen.

Gerade jetzt ist es notwendig, über Verhaltensregeln für Frauen nachzudenken, die durch ihr unsensibles, ausgelassenes Feiern und ihre oftmals unangemessene Kleidung offenbar nicht ganz unschuldig an den bedauerlichen Vorkommnissen in Köln sind.

Donnerstag, 19. März 2015

Nach neuem Eklat: Griechenland stellt Olivenöl-Lieferungen ein!

beleidigt
Berlin/Athen: nachdem sich die deutsche Regierung jetzt geweigert hatte, wegen einer "erneuten schweren Beleidigung" gegen den griechischen Finanzminister Varoukakis 10 Milliarden Euro Schmerzensgeld zu bezahlen, hat sich Ministerpräsident Tsipras nun zu einem radikalen Schritt entschieden:

mit sofortiger Wirkung werden alle Olivenöl-Lieferungen an die europäische Gemeinschaft gestoppt.
Besonders betroffen von dieser Maßnahme ist der Tübinger Oberstudienrat Anselm Nothvogel, der sich ab sofort keine Knoblauch-Dinkelbratlinge mit Tomatensauce mehr zubereiten kann.
Ohne das kaltgepresste Olivenöl aus der Region Korinth könne dieses Gericht unmöglich gelingen, erklärte der Pädagoge heute morgen am Rande der Fachkonferenz "Beamten-Grundversorgung im Zeichen der Euro-Krise" in Stuttgart.

Freitag, 5. September 2014

Sicherheitslücke in Smartphones: Millionen Nacktbilder geklaut!

nude

Egon Mülleisen aus Wuppertal ist stinksauer.
Er hatte wie Hundertausende von arglosen Smartphone-Usern bislang seine Nacktbilder ordnungsgemäß auf dem Handy abgespeichert und mußte nun erfahren, daß diese sensiblen Daten durch eine perfide Sicherheitslücke im Betriebssystem entwendet wurden.
Was bislang nur einigen Prominenten wiederfahren ist, scheint sich nunmehr zum Massenphänomen auszuweiten.
In den Verbraucherschutzzentralen stehen die Telefone nicht mehr still, weil besorgte Bürger erfahren wollen, was mit ihren geklauten Nacktbildern im Internet geschehen wird.

Auch Gertrude Beininger aus dem Seniorenstift Elisabethenruh/ Wilhelmshöhe ist besorgt: "Wenn ich die Bilder nicht wiederkriege, sind 85 Jahre Nacktheit unwiederbringlich verloren", erklärte die besorgte Frau vor Pressevertretern.
(Gerät: Best-Agers GPS CommuniStar 3000)

"Tatsächlich stellt sich die Frage, vor was skrupellose Kriminelle heutzutage noch haltmachen, wenn wir nicht einmal mehr unsere elementaren Grundbedürfnisse in Ruhe befriedigen können", erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert heute auf Anfrage.
Ob das Bundeskanzleramt ebenfalls von diesem großangelegten Nacktbilderdiebstahl betroffen ist, wurde bislang noch nicht offziell bestätigt.

Samstag, 12. Juli 2014

Gravierende Qualitätsmängel bei US-Agenten: größte Rückrufaktion seit Jahren!

geheimagenten
Es ist zweifellos ein beispielloser Vorgang. Wie aus internen Quellen verlautbart wurde, hat die US-Sicherheitsbehörde NSA jetzt über 34.000 Agenten aus Deutschland abgezogen, die wohl kurz vor ihrer Enttarnung standen.
Offenbar sind in letzter Zeit immer mehr der vorschriftsmäßig mit Detektivkäppi und Dienstabzeichen ausgestatteten verdeckten US-Ermittler (siehe Archivbild) den immer raffinierteren deutschen Spionageabwehrmethoden zum Opfer gefallen.

Der amerikanische Präsident wollte sich zunächst zu diesen Vorgängen nicht persönlich äußern, ließ jedoch über einen Sprecher seine Enttäuschung über das "überzogene Mißtrauen" der deutschen Regierung gegenüber ihrem wichtigsten Verbündeten zum Ausdruck bringen.

Mittwoch, 14. Mai 2014

Endlich: Krimsekt ist wieder russisch!

krimsekt
deutsche Verbraucher atmen auf!

Montag, 12. Mai 2014

Neue Wallraff-Enthüllung: Milchstraße wahrscheinlich ohne Milch!

Wallraff1In einer jetzt vom Privatsender RTL ausgestrahlten Reportage deckt der bekannte Enthüllungsjournalist Günter Wallraff die letzten dunklen Geheimnisse unseres Weltalls auf.

Was besonders die gesundheitsbewußten unter den Sternenfreunden erschrecken dürfte:
die uns so liebgewordene Galaxis, auch Milchstraße genannt, hat tatsächlich einen Milchgehalt von genau 0.0 Prozent.

In einem riskanten Selbstversuch hatte sich der mutige Journalist unlängst in das Starttriebwerk einer russischen Sojusrakete eingeschleust, um selbst in einer weltfremden Umlaufbahn Proben zu entnehmen.

"Nicht immer ist das drin, was draufsteht", erklärt der erfahrene Undercoverjournalist hierzu.
"Im Gegensatz dazu habe ich aber kürzlich festgestellt, dass in Fastfood-Restaurants tatsächlich Fastfood verkauft wird."

Exklusiv für den Privatsender gab Wallraff bereits Hinweise auf seine nächste Enthüllungsaktion:
"Ich vermute, daß der Mann im Mond überhaupt nicht existiert".

Freitag, 7. Februar 2014

Alice Schwarzer: mein Geld wurde mißbraucht!

Schwarzer
Die kürzlich wegen der späten Angabe ihrer unversteuerten schweizer Konten in die Schlagzeilen geratene Publizistin und Frauenrechtlerin Alice Schwarzer hat sich heute vor der Presse mit einem spektakulären Befreiungsschlag zu den Vorwürfen zu Wort gemeldet.
"Ich konnte einfach nicht länger mitansehen, wie mein eigenes Geld gegen meinen Willen zu perversen, menschenverachtenden Dingen herangezogen wurde!".

Mit ihrer neuen Kampagne "Mein Geld gehört mir", zieht die medienerfahrene Aktivistin gegen ein, ihrer Meinung nach zutiefst patriarchalisches Steuerrecht zu Felde und hat zahlreiche prominente Steueropfer zu einem publikumswirksamen Outing überreden können.
"Dieser Mißbrauch geht uns alle an", erklärte Schwarzer heute vor Pressevertretern.
Unerwartete Schützenhilfe erhielt sie indes von kirchlicher Seite: der neu ernannte Finanzbischof Tebartz van Elst riet Schwarzer am Rande der gestern in München stattgefundenen Synodal-Konferenz "Moral und Glauben": "Wenn Sie Probleme mit Schwarzgeld haben, sollten Sie vielleicht darüber nachdenken, eine Frauensteuer einzuführen - mit der Kirchensteuer haben wirs damals genauso gemacht!."

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Judi Poker Online | HGPOKER...
judi poker online judi online Poker Uang Asli Agen...
ratusemi - 10. Jul, 07:34
Nachdem
Gazprom-Gerd im Osten seinen Reichtum mehrt, ist das...
pathologe - 25. Okt, 14:10
CETA-Gabriel, der Erfüllungsgehilfe...
SPD, wie tief bist du gesunken!
Majestix (Gast) - 25. Okt, 14:03
Auri sacra fames! -...
Vergil frei nach Asterix ("Streit um Asterix", S. 11) ["Asterix...
til333 - 25. Okt, 13:28
Wehret den EUsurpatoren!
Wehret den EUsurpatoren!
nömix - 25. Okt, 07:13
EU - Politik ohne Bürger
ja wasser auf die mühlen von AFD, Front national...
justin (Gast) - 25. Okt, 01:44

Intern

til333@ymail.com

Suche

 

Status

Online seit 2256 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 07:34

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

so what?

TopBlogs

Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Bloggeramt

Blogverzeichnis

sitemeter


Bildung
Digital
Erotik
Finanzen
Gesundheit
Kultur
Musik
Panorama
Politik
Recht
Reisen
Religion
Soziales
Sport
Technik
Umwelt
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren