Gesundheit

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Pop-Phänomen: unkontrolliertes Zungenwachstum!

Prolapsed-Tongue-Disease1
Es ist ein Schicksal, dass betroffen macht.
Die aus der Disney-Serie "Hannah Montana" bekannt gewordene Jung-Schauspielerin Miley Cyrus leidet nach eigenen Angaben offensichtlich an "PTD" (Prolapsed Tongue Disease) einem ungehemmten Zungenwachstum.

PTD befällt vor allem Menschen, die sehr intensiv mit ihre Zunge arbeiten müssen und ist nicht zu verwechseln mit "ETH" der sogenannten "Erected Tongue Hypertrophy", welche auf die unsachgemäße Einnahme von potenzsteigernden Medikamenten zurückzuführen ist.

PTD ist ein tückisches Leiden: durch das unkontrollierte Wachstum des Zungenmuskels kommt es im Oberkiefer zu einem ausgeprägten Platzmangel, während im Unterkiefer teilweise Lücken aufgrund eines Platzüberschusses zu beobachten sind.

Die Zungenruhelage ist bei den betroffenen Personen meist unten und nach vorne. Häufig weisen sie auch eine Mundatmung auf.
In der Okklusion zeigt sich der so genannte Mesialbiss weitgehend disloziert.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Mutig: vorbeugende Gehirnamputation!

gehirnDer Trend kommt wie immer aus den USA: immer mehr deutsche Medienkonsumenten entscheiden sich heute für eine vorbeugende Gehirnamputaton.
Hauke Hinerksen, der fröhliche Friese, ist jezt schon seit 8 Wochen ohne Gehirn und bereut seinen drastischen Schritt keineswegs.
Zusammen mit Frau Chantal und Sohn Kevin entschied sich der leidenschaftliche Privat-TV-Konsument für die Totalentfernung.

"Mein Arzt hat bei uns ein mutiertes RTL2-Gen entdeckt, das unweigerlich zur Verblödung führt", erläutert der mutige Mann seine Beweggründe.
"Die moderne Gendiagnostik ist für diese Menschen ein Segen", erklärt dazu Dr. Bruchköbel, Facharzt für Neurologie an der Clarité in Berlin.
"Intensivnutzer der modernen Medien, leider auch der öffentlich- rechtlichen, haben heute eine 87-prozentige Chance, an Gehirnkrebs zu erkranken", warnt der Fachmann.
"Aber keine Angst, der vorbeugende Eingriff ist harmloser als man denkt".

Und so funktioniert die Operation: mit Hilfe einer Prise Pfefferpulver wird beim Patienten ein heftiges Niesen ausgelöst, das im Normalfall den Abgang des Gehirns durch die Nase bewirkt.
Doch Vorsicht: nicht in die Biotonne werfen, nur in den Sondermüll!

Sonntag, 17. Februar 2013

Hilft bei Erkältungswetter: Pferdefleisch!

pferdJetzt ist wieder Erkältungszeit und in Bahn, Bus oder Büro sind die typisch roten Schniefnasen anzutreffen. Bald sind zahlreiche Kollegen angesteckt und die Krankmeldungen häufen sich.

Nur wir sitzen noch fest im Sattel, denn wir lieben die köstliche Pferdefleisch-Lasagne aus dem Supermarkt mit den wertvollen B-Vitaminen und der rechtstrabenden Milchsäure.

Pferdefleisch ist reich an ungesättigten Fettsäuren und an den für die Winterzeit so wichtigen Anti-Wiehern-Enzymen.

Der schlaue Konsument kann sich also rundum geschützt fühlen, und das Beste ist: wir brauchen nicht lange im Regal zu suchen, denn was für das Auto der Winterdiesel, ist für den modernen Verbraucher das gesunde Plus an Pferdefleisch, das heute automatisch allen Fleischgerichten hinzugegeben wird.

Dafür ein herzliches Dankeschön!

Freitag, 2. November 2012

Krankenversicherung nur noch für SPD- und CDU-Mitglieder?

spd-cardDemnächst geht für viele Grippekranke ohne SPD- oder CDU-Card gar nichts mehr.
Nach Medienberichten gewährt Deutschlands größter privater Krankenversicherer den Mitgliedern der großen Volksparteien beträchtliche Rabatte sowie Sonderrechte, wie die freie Benutzung des Wartezimmers oder die Behandlung durch einen ausgebildeten Mediziner.

DR. Xaver Schedelbroch von der Berliner Charité rechtfertigt diese Vorgehesweise mit den oft schon schwerwiegenden Grunderkrankungen vieler Mitglieder wie unerklärbare Visionen, die eine umgehende Behandlung unter Einsatz aller zur Verfügung stehenden Mittel dringend erforderlich mache.

Inhaber der SPD-Card, erhielten überdies eine 15.000 KM Laufzeitgarantie für alle ausgetauschten Partei-Organe sowien eine kostenlosen Hol- Und Nimmservice.
Alle neuen Parteimitgliedskarten verfügen über eine zusätzliche Bezahlfunktion z.B. zur automatischen Abbuchung von Gebühren für Reden, Steuererhöhungen oder Ähnliches.

Die schwarze Premium-Karte der CDU/CSU ("The Black Master" mit braunem Rand) berechtigt übrigens zum kostenlosen Schwarzfahren in allen öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sonntag, 19. August 2012

Neue EU-Fleischkennzeichnungspflichten in Kraft getreten!

tattoosSeit die einheitliche Richtlinie zur Kennzeichnung von Lebendfleisch rechtskräftig geworden ist, kann sich der erstaunte Bürger an unseren Freibädern, Badeseen und Küsten an zahlreichen farbenfrohen Piktogrammen und Hinweis-Bildern erfreuen.

Dahinter steckt eine neue EU-Verordnung: europäisches Lebendfleisch muß ab jetzt einen verschlüsselten Herkunftsnachweis, sowie Angaben zur Fütterung und Haltung aufweisen. Dies bedeutet ein großes Plus für den Verbraucher.
Frischfleisch aus Containerhaltung, dass unter RTL II Berieselung und Fastfood erzeugt wurde, läßt sich damit zweifelsfrei identifizieren.

"Damit kann sogenanntes "Gammelfleisch" zumindest nicht mehr unerkannt in den Verkehr gebrachtwerden, freut sich Dr. Ronald Fedhberg, EU-Beauftragter für Ernährungsfragen und Ästhetik in Brüssel.

Freitag, 20. Juli 2012

Endlich Stuhlgang: Kim Jong-un von Verstopfung befreit!

stuhlgang
PjöngJang: die Angehörigen der nordkoreanischen Armee tanzen vor Freude spontan auf den Straßen. Nachdem der nordkoreanische Staatschef und größte Feldherr aller Zeiten am gestrigen Vormittag endlich seinen tagelangen Kampf gegen eine hartnäckige Verstopfung gewonnen hatte, war die Erleichterung groß im Reich der Kims.
Das Oberkommando der Streitkräfte benannte zur Feier des Ereignisses spontan einen Platz im Herzen Pjöngjangs um zur "Allee der göttlichen Befreiung".

Gleichzeitig warnte der Armeestab die südkoreanische Regierung und das kapitalistische Ausland ausdrücklich vor der Lieferung weiterer Marshmallows oder ähnlicher Provokationen.
"Unsere Antwort wird unerbittlich sein", ließ die amtliche Nachrichtenagentur Korean Central News Agency (KCNA) verlautbaren.

Montag, 26. März 2012

join the people: die elektronische Gesundheitskarte!

Gesundheitskarte31
Erwin Zunseler, seit neuestem stolzer Besitzer einer sogenannten "elektronischen Gesundheitskarte", versteht die Welt nicht mehr.

Wie es denn auf den Malediven gewesen sei, wollte Dr. Obermüller, sein Hausarzt wissen, wobei - er würde eine andere Tauchschule vorziehen und könne ihm gerne die Adresse rübermailen.
Nur die nächste Krankschreibung könne er erstmal vergessen - er wisse schon.

Neuerdings liegen in Zunselers Werbepost Broschüren für Treppenlifte, Bestattungsvorsorge, Einladungen zur Friedwaldbegehung ...
"Ich dachte eigentlich der Befund war in Ordnung - ach ja, Dr. Obermüller wollte noch seine Kollegen konsultieren. Da wird doch nicht....

Und dieses verschwörerische Lächeln im Tabakladen.
"Wie immer mit Karte? ... jaja Erwin - wir lassen uns das Leben nicht vermiesen ....".
Natürlich nicht.

Samstag, 24. März 2012

Graf Orlok bei den Gesundheitswochen!

orlok1Die Krankenkasse hat ihn extra eingeladen.
Orlok ist jetzt 127 Jahre alt und hat außer einigen Bluttransfusionen kaum Arztbesuche oder Medikamentenverschreibungen vorzuweisen.

Ein mustergültiger Versicherter, der dank bewußter Lebensführung bis ins hohe Alter ein gutes Vorbild für die gesamte Gemeinschaft sein kann. Außer einer unbehandelten Lichtallergie erfreut sich Herr Orlok bester Gesundheit.

Der Graf greift ausschließlich nach Naturprodukten - denaturierte Nahrung lehnt er grundsätzlich ab. Offensichtlich ein Liebhaber von Obst und Beerenerzeugnissen. "Ich trinke nur rote Säfte", meinte der alte Herr verschmitzt.

Der humorvolle Graf, der nach eigenen Worten "das ewige Leben" anstrebt, kann sich auch dieses Jahr wieder über eine erkleckliche Rückerstattung bereits geleisteter Kassenbeiträge freuen.
Als erfolgreicher Teilnehmer des aktuellen Incentive-Programms darf unser Jubilar noch dieses Jahr eine Reise für zwei Personen nach Rumänien antreten.

Freitag, 23. März 2012

Burn-out ist in!

burnoutFast schon zum guten Ton für ein vollwertiges Mitglied unserer heutigen Leistungsgesellschaft gehört es mittlerweile, über ein ärztlich diagnostiziertes Burn-out Syndrom zu verfügen.

Wer mit gesenkter Stimme beim Geschäftsessen nach dem Meeting die Visitenkarten der angesehendsten Burnout-Mediziner zücken kann, ist in den Augen der Leitung gleichsam geadelt und ein Kandidat für höhere Aufgaben.

Das hingehauchte "ich bin völlig ausgebrannt", erntet zuverlässig Bewunderung auch im Freundes- und Familienkreis.
"Seht her - hier stehe ich und kann nicht anders" - so outet sich ein Over-Performer unserer Tage.

Was - Sie fühlen sich ausgeruht und ausgeglichen? Gehören sie etwa leistungsfernen Schichten an, die ihre Tage mit DSDS, LSD oder Schlimmerem verbringen? heißen Sie vielleicht Kevin oder Chantall?
lesen Sie etwa Blogs?

Mit Sicherheit lassen Sie Optimierungsmöglichkeiten ungenutzt durch unproduktiven Müßiggang.

Ein Gratis-Tipp: mit joga-durchsetztem Power-Jogging laufen Sie nochmal so schnell. Warum das wichtig ist? Nur durch kontinuierliche Steigerung Ihrer eigenen Disziplin und Leistungsfähigkeit sind Sie in der Lage, Ihren Beitrag zu unserem stetigen Wirtschafts- und Wellnesswachstum zu leisten.
Fallen Sie niemandem zur Last. Zeigen Sie sich als würdiges Mitglied unserer Gesellschaft.

Mittwoch, 21. März 2012

Mit iPads kochen: Apple dementiert Wärmefehler!

ipadkochenChefkoch Raul Bocuse ist begeistert. Der Leiter eines 3-Sterne-Restaurants in Basel hat die Kochfelder seiner Edel-Küche inzwischen komplett auf iPad3 umgestellt.

"Weder Gas, noch Ceran, noch Induktion kommen da heran", lobt der Gourmet die neue Technik.

Mithilfe der Koch-App "Cookie" gelingen ihm nach eigenen Angaben auf dem iPad3 die schwierigsten Gerichte. Es sei ein besonders schonendes Garen, das die Vitamine im Fleisch lasse und zudem das parallele Abspielen von Musik oder die Kommunikation mit der Kundschaft und Gästen über das WLAN-Netzwerk zulasse.

Die erstaunlichen Gerichte gelingen übrigens nur mit dem neuen iPad3, welcher erheblich mehr Kochleistung auf die Platte bringe als sein Vorgängermodell.
Nach Expertenmeinungen liege der Grund für die stärkere Wärmeentwicklung vermutlich im verbesserten Display: die höhere Bildschirmauflösung erfordere wesentlich mehr Hintergrundbeleuchtung als beim iPad2.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachdem
Gazprom-Gerd im Osten seinen Reichtum mehrt, ist das...
pathologe - 25. Okt, 14:10
CETA-Gabriel, der Erfüllungsgehilfe...
SPD, wie tief bist du gesunken!
Majestix (Gast) - 25. Okt, 14:03
Auri sacra fames! -...
Vergil frei nach Asterix ("Streit um Asterix", S. 11) ["Asterix...
til333 - 25. Okt, 13:28
Wehret den EUsurpatoren!
Wehret den EUsurpatoren!
nömix - 25. Okt, 07:13
EU - Politik ohne Bürger
ja wasser auf die mühlen von AFD, Front national...
justin (Gast) - 25. Okt, 01:44
unsere gleichgeschalteten?...
sind voll der Empörung über die "unverantwortlichen"...
Netzopa (Gast) - 25. Okt, 01:37

Intern

til333@ymail.com

Suche

 

Status

Online seit 2349 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Aug, 02:00

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

so what?

TopBlogs

Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Bloggeramt

Blogverzeichnis

sitemeter


Bildung
Digital
Erotik
Finanzen
Gesundheit
Kultur
Musik
Panorama
Politik
Recht
Reisen
Religion
Soziales
Sport
Technik
Umwelt
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren